Mitgliederverwaltung

Um auf die Mitgliederverwaltung zugreifen zu können, benötigen Sie das Recht des eFB-Beauftragten eines Vereins.

 

Hier können Sie

  • neu registrierte Mitglieder dem Verein zuordnen („Freischalten“)
  • einige Rechte der Mitglieder Ihres Vereins einstellen

 

Sie sehen eine Übersicht der Mitglieder Ihres Vereines mit allen relevanten Daten. Oberhalb der Liste ist eine Auswahlfunktion vorhanden: "nur aktuelle Mitglieder" it die Voreinstellung und wird am häufigsten benötigt. In der Mitgliederliste werden alle Mitglieder, die im eFB eingetragen sind und eine aktuell bestehende Mitgliedschaft haben, angezeigt. Die Auswahl "alle Mitglieder" zeigt hingegen auch jene Mitglieder an, bei denen das Austrittsdatum älter ist als das aktuelle Datum.

 

Kurzüberblick

Benutzername, Vorname und Name sind selbsterklärend. Der Spalte "Geburtsdatum" kommt eine sehr wichtige Bedeutung zu. Anhand des Alters am 01.10. eines Jahres (Beginn der Kanusportsaison) wird die Altersklasse für Wettbewerbe bestimmt. Achten Sie bitte unbedingt auf korrekte Angaben. Der Status zeigt an, ob es sich um einen aktiven Account oder einen stillen Account handelt. Aktive Accounts werden im Normalfall vom Nutzer selbst geführt, stille Accounts dienen dem Wanderwart zur Verwaltung der Daten aus klassischen Papierfahrtenbüchern für eine vollständige Vereinsmeldung über das eFB. Der Button "zeige" in der Spalte "Profil" ruft die persönlichen Daten des Nutzers auf und zeigt damit weitere Informationen wie zum Beispiel Kontaktmöglichkeiten.

 

Berechtigungen bearbeiten

In der Mitgliederverwaltung pflegen Sie auch die vereinsspezifischen Berechtigungen eines Mitgliedes. Besondere Berechtigungen können nur bei aktiven Accounts hinterlegt werden und auch nur an volljährige Nutzer vergeben werden. Sind diese Bedingungen erfüllt, finden Sie für die Funktionen Wanderwart, Jugendwart und Bootswart jeweils eine Checkbox vor. Ist ein Haken gesetzt, ist die entsprechende Berechtigung vergeben. Änderungen speichern Sie über den jeweiligen "speichern" Button in der Zeile eines Mitglieds.

Bitte beachten Sie folgende Einschränkungen:

Die Berechtigungen für den Zugang als "eFB-Beauftragter" werden von den zuständigen Ansprechpartnern in den Landeskanuverbänden bzw. der DKV-Geschäftsstelle verwaltet. Soll in Ihrem Verein also ein anderer zum eFB-Beauftragten gemacht werden, stellt bitte Ihr Vorstand einen entsprechenden (formlosen) Antrag.

Niemand kann seine eigenen Rechte ändern. Wenn Sie also eFB-Beauftragter sind und Sie nun auch Wanderwart werden sollen, so muss das entweder ein anderer eFB-Beauftragter Ihres Vereines oder der eFB-Beauftragte einer übergeordneten Ebene einstellen. Deswegen bitte bei Anträgen auf Anlegen eines eFB-Beauftragten auch gleich die Einrichtung der Fachfunktionen mit beantragen, wenn diese Funktionen auch ausgeübt werden sollen!

 

Eintritte und Austritte

Ebenfalls in der der gleichen Übersicht pflegen Sie auch das Eintrittsdatum und das Austrittsdatum eines Mitglieds. Die Angabe eines Austrittsdatums entzieht einem Nutzer damit ab diesem Termin die Zuordnung zum Verein, der Account bleibt selbstverständlich bestehen und wird nicht gelöscht (er kann dann als "vereinslos" oder mit neu angeforderter anderer Vereinszuordnung bei einem Wechsel des Vereins weitergenutzt werden.)

 

Mitglieder zuordnen ("freischalten")

Steht in der Spalte "Bestätigen" noch ein Kreuz, dann hat der Teilnehmer die Bestätigung als Mitglied angefordert (entweder in der Registrieren-Maske beim Neuanlegen des Kontos oder über "Verein zuordnen" in der Profil-Maske). Klicken Sie auf das Kreuz, um den Teilnehmer als Mitglied Ihres Vereines zu bestätigen (="freizuschalten"). Dieselbe Funktion können Sie über die Schaltfläche "Freischalten" auf HOME auslösen.

 

Stille Accounts umwandeln

Mitglieder, die ein Papierfahrtenbuch führen, werden vom Wanderwart im Regelfall als stiller Account im eFB geführt, um online die komplette Vereinsmeldung zu erhalten. Wenn nun ein solches Vereinsmitglied das eFB nutzen möchte und der Wanderwart bereits einen stillen Account angelegt hat, muss dieser umgestellt werden.

In älteren Versionen des eFB musste der eFB-Beauftragte dazu als Erster aktiv werden. Der Ablauf ist inzwischen vereinfacht. Zunächst meldet sich das Mitglied ganz einfach selbst beim eFB neu an (auf der Loginseite "registrieren"). Der Account kann dann sofort genutzt werden.

Intern prüft das eFB, ob es bereits einen Nutzer mit den gleichen persönlichen Daten als stillen Account gibt. Wenn das der Fall ist, bekommt der der eFB-Beauftragte des Vereins auf seiner Startseite eine Aufforderung, diese Übereinstimmung zu prüfen. Falls aktiviert, wird dem eFB-Beauftragten auch eine Mail zugesandt, die an die anstehende Aufgabe erinnert.

Der vom Wanderwart angelegte stille Account und die Neuanmeldung des Mitglieds können jetzt mit einem einfachen Klick verknüpft werden. Anschließend wird der stille Account aufgelöst und es gibt nur noch den aktiven Account des Mitglieds. Damit werden doppelte Daten vermieden.

 

WICHTIG

Berechtigungen sind immer personenbezogen

Alle Rechte, die eFB vergeben werden, stehen immer im Zusammenhang mit einem persönlichen Account. Es gibt also keinen Zugang "Wanderwart Verein xy", dessen Zugangskennung der jeweilige Wanderwart kennt. Stattdessen wird das Recht "Wanderwart" in der Mitgliederverwaltung dem jeweiligen Aufgabenträger zugeordnet. Wechselt der Aufgabenträger, wird das Recht beim bisherigen Inhaber gelöscht und bei einem Neuen eingetragen.
Alle Fachwarte-Rollen (Wanderwart, Bootswart, Jugendwart) dürfen auch mehrfach im Verein vergeben sein. Die Kontrolle und Entscheidung hierüber liegt vollständig beim jeweiligen Verein und nicht beim DKV als Anbieter des eFB. Die Pflege erfolgt eigenverantwortlich über die Mitgliederverwaltung.

Drucken

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv