Daten aus Papierfahrtenbuch übernehmen

Diese Funktion steht für alle eFB-Nutzer zur Verfügung, die mindestens einem Verein zugeordnet sind.

 

Wenn Sie in der Vergangenheit ein klassisches Papier-Fahrtenbuch geführt hatten und jetzt zum eFB wechseln wollen, finden Sie mit der Funktion "Daten aus Papier-FB übernehmen" eine schnelle Umstiegshilfe.

Wenn Sie diesen Weg gehen, stellen Sie sicher, dass das eFB hinterher ihre "Historie" kennt und das Wettbewerbsmodul Ihnen automatisch die nächsterreichbaren Auszeichnungen anzeigen kann.

Was über diese Schnellerfassung ins eFB übertragen wird, hat Vorrang vor anderen Eintragungen im eFB. Der Wanderwart wird also normalerweise genau diese aus dem Papier-Fahrtenbuch übernommenen Daten bestätigen, und nicht andere Einzeleintragungen der jeweiligen Saison.

Tragen Sie zunächst das Startjahr ein, ab dem Sie Daten übernehmen wollen. Idealerweise ist das das erste Jahr, für das Sie Aufzeichnungen in Papierfahrtenbüchern haben.

Im elektronischen Fahrtenbuch werden die Daten saisonweise abgelegt. Eine Saison umfasst immer ein Kanusportjahr vom 01.10. eines Jahres bis zum 30.09. des Folgejahres. Dabei geben wir als Vereinfachung immer die Jahreszahl des Folgejahres, also des längeren Zeitraums mit der "Hauptsaison" an.

So steht die Angabe "2017" dann für die Kanusaison 2016/17 vom 01.10.2016 bis 30.09.2017.

Hinweis
Diese Schnellerfassung ist nur für bereits bestätigte Fahrtenbücher vorgesehen. Wenn Sie in einem Jahr einmal kein Fahrtenbuch zur Bestätigung eingereicht haben, darf das Jahr auf diese Weise nicht erfasst werden.

 

Die aktuelle Saison kann in der Schnellerfassung nicht eingegeben werden - logisch, da diese noch nicht bestätigt ist. Auch hierfür sind die Einzelfunktionen gedacht.

Nach der Auswahl eines Startjahres wird Ihnen eine Tabelle angezeigt, die für jedes Jahr eine Zeile hat.

Graue Zeilen enthalten bereits Jahre mit bestätigten Daten, alle anderen Zeilen enthalten Eingabefelder für die Schnellerfassung. Neben der Jahresangabe sehen Sie als Unterstützung, welche Altersklasse in jenem Jahr für Sie entsprechend des Wanderfahrerwettbewerbs gültig war. Dabei bedeutet:

  • KK = Kind, keine Teilnahme
  • SI / SII = Schüler I, Schüler II
  • JI / JII = Jugendliche I, Jugendliche II
  • E = Erwachsene

Sie geben passend zum jeweiligen Jahr ein:

  • Die Kilometerleistung, die Ihnen in der jeweiligen Saison bestätigt wurde
  • Die Anzahl der Gemeinschaftsfahrten, deren Teilnahme Ihnen bestätigt wurde
  • Die Anzahl der Sicherheits- und Ökologieschulungen, deren Besuch Ihnen in der jeweiligen Saison bestätigt wurde.
  • Falls Sie ein Abzeichen erworben haben, wählen Sie dies in der Liste durch Anklicken der Checkbox aus. Wenn Ihnen nur die persönlichen Leistungen bestätigt wurden, es in einem Jahr aber mal nicht zu einem Abzeichen reichte, treffen Sie in dem Jahr einfach keine Auswahl.
  • Nach der Auswahl des Vereins (falls Sie unterschiedlichen Vereinen angehörig sind) ist die Erfassung bereits abgeschlossen.

Zum Abschluss klicken Sie auf den Button "Daten speichern" am unteren Rand der Tabelle. Sie bestätigen damit, dass Sie ausschließlich Daten erfasst haben, die aus einem Papierfahrtenbuch kommen und dort bereits anerkannte (bestätigte) Leistungen darstellen.

 

Besonderheiten

Es gibt zwei Besonderheiten, die Sie vor der Eingabe der Historie mit dieser Schnellbestätigungsfunktion eingeben müssen.

Jugendliche, die das "Gold"-Abzeichen erreichen, benötigen einen Erste-Hilfe-Kurs. Der Nachweis hierzu wird im Bereich Fahrtenbuch / Schulungen erfasst.

Erwachsene, die Silber oder Gold anstreben, müssen fünf (silber) oder zehn (Gold) unterschiedliche Gemeinschaftsfahrten nachweisen. Diese Angaben finden Sie im Papier-Fahrtenbuch auf den letzten Seiten. Die reinen Angabe der Anzahl reicht hier nicht aus. Im Dialog "Gemeinschaftsfahrten" geben Sie bitte die Detaildaten ein, da diese Angaben für den Antrag auf das Abzeichen benötigt werden. Die im eFB hinterlegten Daten aus den Sportprogrammen des DKV reichen bis 2012 zurück. Für länger zurückliegende Jahre müssen Sie eine manuelle Eingabe durchführen, nach 2012 können Sie entscheiden, welchen Erfassungsweg sie wählen. In keinem Fall sind die Gemeinschaftsfahrten mit persönlichen Daten zu verknüpfen. Das würde das Anlegen einer Einzelfahrt erfordern und das ist nicht erforderlich, da Sie die Summe der bestätigten Kilometer übertragen. Wenn Sie Silber oder Gold bereits erzielt haben und ein solcher Antrag für Sie nicht mehr relevant ist, muss keine Detailerfassung erfolgen.

Übrigens: Oben auf der Eingabeseite haben Sie vielleicht das Auswahlfeld bemerkt, in dem Sie einen Account auswählen können. Das erlaubt Ihnen eine Nacherfassung von Papierfahrtenbüchern auch für ihre Freunde, sofern diese Ihnen Schreibrechte eingeräumt haben.

 

Drucken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv